Die Inseln von GalÁpagos

vulkanisch ~ karg ~ einmalig ~ einsam ~ isoliert ~ faszinierend

jede Insel ist anders und alle sind sie sehenswert, ob bewohnt oder unbewohnt, flach oder hügelig 

Der Besuch von der Insel Española auf den Galápagos Inseln ist ein Höhepunkt einer Kreuzfahrt
Galápagos Inseln: Insel Española, Fels-Steilküste

Der Besuch der Galápagos Inseln beinhaltet oft den Aufenthalt auf der Insel Santa Cruz
Galápagos Inseln: Insel Santa Cruz, Cerro Dragón

Die Insel SANTA CRUZ liegt im Herzen des Galápagos Archipels und umfasst ein Gebiet von 98.555 Hektar. Der Hauptort Puerto Ayora hat etwa 20.000 Einwohner und ist damit der grösste Ort der Galápagos Inseln. Neben dem Hochland der Insel mit Vulkankratern, Lavatunneln und Riesenschildkröten sind vor allem die schönen Strände und Buchten erwähnenswert, in denen Sie Seelöwen, Meeresschildkröten und Seevögel beobachten können.

 

Santa Cruz ist nur durch einen schmalen Kanal von der Insel BALTRA getrennt, auf der einer der beiden Inselflughäfen liegt.

 

Charles Darwin Forschungsstation, Puerto Ayora:  Das For-schungszentrum wurde 1964 gegründet, einige Jahre später wurde in Kooperation mit den Nationalparkbehörden auch das wichtigste Projekt, die Aufzuchtstation für Riesenschildkröten und Landleguane, eingeweiht. Schon auf dem Weg zur Forschungsstation werden Sie endemische Vogelarten und die beeindruckenden Kakteenwälder der Insel sehen. Beobachten Sie in den Aufzuchtgehegen die jüngsten, teilweise gerade geschlüpften Schildkröten, die hier sehr langsam auf ihre spätere Rücksiedelung auf ihre heimischen Inseln vorbereitet werden.

 

Galápagos Inseln - Insel Isabela - fantastische Vulkanlandschaften
Galápagos Inseln: Insel Isabela, Blick in den Krater Sierra Negra

ISABELA ist die grösste Insel des Galápagos Archipels und macht etwa 60% der Landmasse von Galápagos aus. Gebildet wurde die Insel durch Ausbrüche ihrer sechs Vulkane. Der Vulkan Sierra Negra, der im Oktober 2005 zum letzten Mal ausgebrach, ist mit einem Durchmesser von etwa zehn Kilometer der zweitgrösste Vulkankessel der Welt, nachdem Ngorongoro Krater in Tansania.

 

Isabela wird trotz der Grösse von nur etwa 2.200 Menschen bewohnt und hat damit die dritthöchste Einwohnerzahl der vier bewohnten Inseln des Archipels. Der einzige Ort der Insel, Puerto Villamil, eignet sich hervorragend, um ein paar Tage zu verweilen. Neben einem Traumstrand direkt vor im Ort bieten sich von hier aus viele Ausflugsmöglichkeiten, die zum Teil auch auf eigene Faust und ohne Nationalparkführer unternommen werden können. Fragen Sie uns! Puerto Villamil ist der perfekte Ort, um z.B. nach einer Kreuzfahrt durch die Inselwelt noch einen Hotelaufenthalt anzuhängen.

 

Auf Isabela haben sich mehrere endemische Riesenschildkrötenarten entwickelt und nur hier können sie noch Mangrovenfinken sehen.

 

SAN CRISTÓBAL ist ebenfalls eine der vier bewohnten Inseln des Archipels. Am südlichen Ende der Insel befindet sich die Hauptstadt der Provinz Galápagos, Puerto Baquerizo Moreno. Schon am Anlegesteg werden Sie von Seelöwen begrüsst, und wenn Sie näher hinschauen, können Sie auch Rote Klippenkrabben, Meerechsen, Fregattvögel und die endemische Chatham Spottdrossel sehen.

 

Hier befindet sich der zweite Flughafen und dient einigen Kreuzfahrtschiffen somit auch als Anfangs- oder Endpunkt der Tour.

 

Die Galápagos Insel Floreana ist berühmt aufgrund der interessanten Siedlungsgeschichte
Galápagos Inseln: Insel Floreana, Blick in das Hochland

Die felsige Insel FLOREANA wurde durch Vulkane geformt,  die mittlerweile nicht mehr aktiv sind, und ist so alt, dass sich verschiedene endemische Tierunterarten entwickelt haben: die Charles Spottdrossel, die Floreana Lavaechse, die Floreana Schlange und eine Unterart der Riesenschildkröte.

 

Floreana ist eine der vier besiedelten Inseln von Galápagos und die Insel mit den wenigsten Einwohnern. Die meisten von ihnen wohnen in dem kleinen Dorf Puerto Velasco Ibarra. Berühmt ist Floreana aufgrund Ihrer spannenden Siedlungsgeschichte.

 

Das Buch von Margaret Wittmer "Postlagernd Floreana" ist eine wunderbare Lektüre während einer Galápagos Kreuzfahrt!

Auf der Suche nach dem Paradies wanderten einige Deutsche vor über 80 Jahren auf die Galápagos Inseln aus, unter ihnen Margret Wittmer. Sie kommt 1932 mit ihrem Mann und dessen zwölfjährigem Sohn nach Floreana. Fernab der Zivilisation will die Kölner Familie ein neues Leben als Siedler beginnen. Zunächst dient eine ehemalige Piratenhöhle der Familie als Unterschlupf, in der Margret Wittmer auch ihr zweites Kind zur Welt bringt. Immer wieder werden weitere Abenteuerlustige auf die Insel gelockt, verlassen diese aber meist nach kurzer Zeit wieder, entnervt vom anstrengenden Kampf ums Überleben. Familie Wittmer bleibt jedoch. Der Inselfrieden wird bald durch mehrere bis heute ungelöste Todesfälle gestört, die die gesamte Weltpresse beschäftigten. Unter mysteriösen Umständen kommen eine selbsternannte Baronin, ihre beiden Liebhaber und ein weiterer Siedler ums Leben.

 

Heute leben auf der Insel etwa 200 Menschen auf Floreana, darunter auch die Nachfahren der Familie Wittmer, die ein kleines Hotel betreiben. Möchten Sie die Geschichten aus dem Mund von Frau Widmers Tochter hören? Gern vermitteln wir Ihnen ein Zusammentreffen!

 

Ihre Traumreise zu den Galápagos Inseln mit ECUADORline
Galápagos Inseln: Insel Española, Gardner Bucht

Die Insel ESPAÑOLA liegt im Süden des Galápagos Archipels und ist eine der ältesten Inseln. Mehrere endemische Tierarten und Unterarten haben sich hier entwickeln können, darunter die Haubenriesenschildkröte, deren Rettung vor dem Aussterben für die Arbeit der Charles Darwin Forschungsstation einen grossen Erfolg darstellt.

 

Wegen ihrer grossen Vielfalt an Vogelarten ist die Insel nicht nur bei Vogelbeobachtern sehr beliebt. Sie werden in Punta Suárez auf Masken- und Blaufusstölpel sowie auf Galápagos-Tauben, Rotschnabel-Tropikvögel, Albatrosse (April bis Ende November),  Spottdrosseln und Gabel-schwanzmöwen  treffen.

 

Die Gardner Bucht, besticht mit seinem weissen Sandstrand, den vielen sich darauf sonnenden Seelöwen, dem türkisen Wasser und bietet einen sehr interessanten Platz zum Schnorcheln. Ein Besuch der Insel Española ist eines der Höhepunkte einer Galápagos Kreuzfahrt.

 

Kreuzfahrten auf den Galápagos Inseln mit ECUADORline
Galápagos Inseln: Insel Genovesa, Darwinsbucht

Ist die Insel Española das Highlight im Süden, so ist es die Insel GENOVESA im Norden. Diese Insel ist die einzige des Galápagos Archipels nördlich des Äquators, die Besuchern offen steht. Sie ist klein und relativ flach. Ein versunkener Krater formt die Darwinbucht, ein natürlicher Hafen mit etwa 2,5 km Durchmesser. Die Insel ist besonders geeignet für die Beobachtung von Rotfusstölpeln und Fregattvögeln. Neben Seelöwen finden Sie auch Pelzrobben in der Bucht.

 

In der Darwinbucht werden Sie von Hunderten von Vögeln begrüsst, vor allem Fregattvögel, Rotfusstölpel, Maskentölpel, Lavamöwen, Fischreiher, Finken und Spottdrosseln. Auch die Unterwasserwelt wartet auf Schnorchler!

 

Bei einem weiteren Anlandungspunkt erwartet Sie eine weitere Seevogelkolonie mit schier unzähligen Exemplaren. Der Star Genovesas ist jedoch der Rotfusstölpel.

 

Die Insel Rábida kann nur während einer Kreuzfahrt auf den Galápagos Inseln besucht werden
Galápagos Inseln: Die "rote Insel" - Rábida

Die Insel RÁBIDA ist eine kleine und sehr trockene Insel und wird wegen ihres roten Korallenstrandes, der von Seelöwen belagert wird, auch als „rote Insel“ bezeichnet. Verantwortlich für die rote Farbe des Sandes ist ein hoher Eisenoxidgehalt im Lavagestein. 

 

Eine Salzwasserlagune liegt hinter dem Strand, wo sich gelegentlich Flamingos aufhalten. Rábida beeindruckt mit ihren verschieden-artigen vulkanischen Felsformationen

 

Auch hier ist Schnorcheln sehr empfehlenswert! 

Eine Galápagos Kreuzfahrt zur noch jungen Insel Fernandina ist ein wunderbares Erlebnis!
Galápagos Inseln: Insel Fernandina, Lavaformationen und Lava-Kakteen

FERNANDINA ist die jüngste und westlichste Insel des Archipels. Sie ist durch Hochdrücken des Meeresbodens und durch die Lava des Vulkans La Cumbre entstanden und ist noch heute die Insel mit der höchsten vulkanischen Aktivität. Letzter Ausbruch: Mitte April 2009!

 

Der Anlandungspunkt Punta Espinosa ist ein schmaler Landstreifen, wo sich Hunderte von Meeresleguanen in grossen Gruppen auf den Lava Felsen tummeln. Der berühmte flugunfähige Kormoran kann hier genauso beobachtet werden wie Pinguine, Pelikane und Seelöwen. Zahlreiche Mangroven ragen ins Meer und zeugen von einem gesunden, intakten Ökosystem.


 

Der Kanal Bolívar trennt die Insel Fernandina von ihrer grossen Nachbarinsel Isabela. Bei der Durchfahrt kann man häufig Delphine, Brydewale und manchmal sogar Orcas sehen. Auch grosse Fische, wie beispielsweise Mantarochen oder der eigenartige Mondfisch, der aussieht wie eine grosse Scheibe mit Flossen und bis zu fünf Meter gross werden kann, kommen hier vor. Im südlichen Teil des Kanals werden häufig Walhaie gesichtet.

 

Die Galápagos Insel Nord Seymour wird auch häufig beim Island Hopping besucht
Galápagos Inseln: Insel Nord Seymour, Palo Santo Bäume

NORD SEYMOUR ist eine kleine, flache Insel nahe der Insel Baltra gelegen. Seelöwen, Meeresleguane, Landleguane leben hier und Blaufusstölpel und Prachtfregattvögel nisten hier. Der innere Teil der Insel ist mit Palo Santo Bäumen und einem Opuntia Kakteenwald geprägt.

 

 

Die Insel PLAZAS SÜD liegt vor den Steilklippen der grossen Nachbarinsel Santa Cruz und ist anders als diese ein durch vulkanische Aktivität hoch gedrückter Teil des Meeresbodens. Obwohl die Insel nur etwa einen Kilometer lang und 100 Meter breit ist, bietet sie eine erstaunliche Artenvielfalt an Tieren und eine ausserordentlich interessante Pflanzenwelt. Charakteristisch für die Insel Plazas Süd ist die Sesuvium Mattenflechte, die während der Regenzeit der sonst eher trockenen und kargen Insel einen gelben und grünen Farbton verleiht. In der Trockenzeit (Ende Juni bis Januar) erstrahlt sie in leuchtendem Rot und nun heben sich die gelben Landleguane besonders schön von dem roten Mattengeflecht ab. Die Optunia Kakteenwälder dienen den Leguanen als Nahrung. Einige Seelöwenkolonien befinden sich auf Plazas Süd. Unzählige Seevögel gilt es zu beobachten.

 

Galápagos Inseln: einen der schönsten Ausblicke auf Galápagos hat man auf der Insel Bartolomé
Galápagos Inseln: Insel Bartolomé, Pinnackle Rock

Die etwa 1,2 km² grosse vulkanische Insel BARTOLOMÉ liegt nahe der Ostküste der Insel Santiago und ist geprägt von einem 114m hohen Vulkankrater, der die Insel überragt. Eines der wohl meistfotografierten Landschaftsmotive von Galápagos wartet hier auf Sie. Der Pinnacle Rock ist das Überbleibsel eines alten Tuffkegels. Die ersten Pflanzenspuren auf dem relativ jungen Lavaboden lassen sich blicken.

 

Versäumen Sie es nicht auf Bartolomé schnorcheln zu gehen. Nicht ganz unwahrscheinlich, dass direkt neben Ihnen ein Galápagos Pinguin vorbei schwimmt.

 

SANTIAGO ist mit 900m nach Isabela und Fernandina die dritthöchste Insel des Archipels. Hier haben sich auch Unterarten der Riesenschildkröten entwickelt, die aber selten an den Besuchspunkten gesehen werden können. Neben Landleguanen, roten Klippenkrabben, Seevögeln, Seelöwen ist hier besonders auf eine Grotte mit Pelzrobben hinzuweisen, die Sie beim Besuchspunkt Puerto Egas sehen werden; einer der wenigen Orte auf Galápagos, wo Sie diese Tiere beobachten werden können.


Tiere & Pflanzen: ~ zum Anfassen nah, angepasst, vielfältig, endemisch, fotogen

Tiere neugeboren oder uralt - vom Kaktus über Orchideen bis zur Sumpfpflanze

 

Das Leben unter der Wasseroberfläche: ~ bunt, stachelig, gepanzert, blitzschnell, allein oder in grosser Gruppe

Schon beim Schnorcheln gibt es Unglaubliches zu entdecken

 

Nationalpark Galápagos: ~ geschützt, bewacht, reglementiert

Der Nationalpark Galápagos schützt eine einzigartige und sehr fragile Tier- und Pflanzenwelt


Reisen zu den Galápagos Inseln: ~ zu Wasser, unter Wasser, auf dem Land, einfach, komfortabel, luxeriös

Ausgewählte Kreuzfahrten und Unterkünfte erwecken die Reiselust


--> Hier geht es zum Andenhochland, zum Regenwald, zur Pazifikküste oder zu unseren Reise-Ideen für Sie!